Performance-Controlling

Für Sparkassen steht heute mit dem Performance-Controlling eine Lösung bereit, mit der sie auch im Retailbereich ihre Kunden risikoorientiert beraten sowie ihr Haus steuern können. Die Funktionalität „Performance-Controlling“ ist im Beratungsprozess Anlageberatung (BPA) von OSPlus_neo implementiert und wurde im DSGV-Projekt „Wertpapier- und Anlagegeschäft – neue Verbraucherschutz- und Qualitätsanforderungen“ initiiert.

Sparkassen können die  Portfolio-Informationen aller Wertpapierkunden über OSPlus abrufen und ihren Kunden zur Verfügung stellen. Dadurch haben die Sparkassen einen gewaltigen Wettbewerbsvorsprung erreicht:  Die Sparkassen-Finanzgruppe setzt mit Performance-Controlling in puncto Transparenz, Beratungsqualität und Verbraucherschutz im Retail-Banking völlig neue Maßstäbe in der Wertpapier- und Anlageberatung.

Informieren auch Sie ihre Retail-Kunden regelmäßig über die Wertentwicklung ihrer Investments, stellen Sie Vergleiche her und gehen Sie flexibel auf veränderte Risikosituationen ein.

Der Aufwand lohnt sich, die Berichte kommen bei den Kunden als auch bei den Beratern gut an: Wertpapier- und Anlageberater können ihren Kunden anhand übersichtlicher Tabellen und Grafiken die Entwicklung ihres Vermögens darstellen. Kunden erkennen schnell, wie sich ihre individuellen Wünsche ausgewirkt haben. Anschauliche Abweichungsanalysen zeigen die erzielten Erfolge und eingegangenen Risiken.

Performance-Controlling ist für viele Institute eine echte Chance – nutzen auch Sie diese für Ihr Haus. Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.